Schriftgröße ändern: normale Schrift einschaltennormal große Schrift einschaltengroß sehr große Schrift einschaltengrößer
 

Trinkwasserparameter

 
Unser Trinkwasser

Der Wasser- und Abwasserzweckverband "Beetzseegemeinden" betreibt kein eigenes Wasserwerk. Das Trinkwasser zur Versorgung der angeschlossenen Einwohner im Verbandsgebiet wird vollständig von der BRAWAG GmbH geliefert.

Untersuchung einer Probe aus dem Wasserwerk Mahlenzien durch das Labor Eurofins

Umwelt Ost GmbH

Labornummer 619105699, Probenahmedatum 14.10.2019

 

Wasserhärtebereich

Gemäß § 9 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Waschmittelgesetz) können wir Ihnen mitteilen, dass das gelieferte Trinkwasser einen Härtebereich von 8 - 14 Grad deutscher Härte , bzw. 1,5 - 2,5 Millimol Calciumcarbonat je l aufweist und ist somit mittel ist.

 

Analyseergebnisse aus dem Wasserwerk Mahlenzien

Das Trinkwasser wird regelmäßig beprobt, insbesondere wurden nachfolgende Parameter am 14.10.2019 gemessen:

Lfd.-Nr.

Parameter

Grenzwert

Messwert

Einheit

 

 

 

 

 

1

Koloniezahl bei 22°C

100

0

1 ml

2

Koloniezahl bei 36°C

100

1

1 ml

3

coliforme Keime

0

0

KBE/100 ml

4

Escherichia coli

0

0

KBE/100 ml

5

Geschmack

 

ohne

ohne

6

Geruchsschwellenwert bei 23°C

3

<1

ohne

7

Trübung (860nm)

1

0,4

FNU

8

pH Wert bei Wassertemp.

6,5  - 9,5

7,85

-

9

Wassertemperatur

-

10,4

° C

10

Leitfähigkeit

2790

455

µS/cm

11

Eisen

0,2

0,034

mg/l

12

Mangan

0,05

<0,001

mg/l

13

Blei

0,01

<0,001

mg/l

14

Nitrit

0,5

0,01

mg/l

15

Nitrat

50

<1

mg/l

16

Ammonium

0,5

<0,1

mg/l

17

Calcium

-

85,6

mg/l

18

Magnesium

-

5,6

mg/l

19

Natrium

200

13,6

mg/l

20

Chlorid

250

25

mg/l

21

Sulfat

250

82

mg/l

22

Gesamthärte

-

13

°dH

 

Calciumcarbonat

 

2,37

mmol/l

 

Härtebereich gemäß Waschmittelgesetz

 

mittel

 

23

Summe Pflanzenschutzmittel und Biozidwirkstoffe

0,5

n. b.*

µg/l

*n.b. nicht berechenbar, da zur Summenbestimmung nur Werte >Bestimmungsgrenze verwendet werden.

 

Die Analyseergebnisse entsprechen den Anforderungen der Trinkwasserverordnung vom 21.05.2001.

 

Gemäß Trinkwasserverordnung werden weitere Parameter untersucht, eine vollständige Analyse stellen wir Ihnen gern auf Anfrage zur Verfügung.

Die Aufbereitung des Wassers erfolgt durch Filtration über Kies

 

Auswahl geeigneter Werkstoffe für die Trinkwasserinstallation

Kupfer, nichtrostender Stahl, innen verzinktes Kupfer und schmelztauchverzinkte Eisenwerkstoffe sind uneingeschränkt als Materialien für die Trinkwasserinstallation geeignet, sofern diese ein DVGW-Prüfzeichen aufweisen und durch eine Fachfirma installiert werden. Nichtmetallische Werkstoffe (Kunststoffe) sind uneingeschränkt für die Trinkwasserinstallation geeignet, sofern diese ein DVGW-/DIN Kennzeichen tragen.