Schriftgröße ändern: normale Schrift einschaltennormal große Schrift einschaltengroß sehr große Schrift einschaltengrößer
 

Trinkwasserparameter

 

Unser Trinkwasser

Der Wasser- und Abwasserzweckverband "Beetzseegemeinden" betreibt kein eigenes Wasserwerk. Das Trinkwasser zur Versorgung der angeschlossenen Einwohner im Verbandsgebiet wird vollständig von der BRAWAG GmbH geliefert.

 

 

Wasserhärtebereich

Gemäß § 9 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Waschmittelgesetz) können wir Ihnen mitteilen, dass das gelieferte Trinkwasser einen Härtebereich von 8 - 12 Grad deutscher Härte , bzw. 1,5 - 2,5 Millimol Calciumcarbonat je l aufweist und ist somit mittel ist.

 

Analyseergebnisse aus dem Wasserwerk Mahlenzien

Das Trinkwasser wird regelmäßig beprobt, insbesondere wurden nachfolgende Parameter am 15.07.2013 gemessen:

ph-Wert 7,65             (Grenzwert 6,5-9,5)

Chlorid 19 mg/l         (Grenzwert 250 mg/l)

Nitrat 1,3 mg/l           (Grenzwert 50 mg/l)

Fluorid < 0,1 mg/      (Grenzwert 1,5 mg/l)

Sulfat 72 mg/l            (Grenzwert 240 mg/l)

Natrium 11 mg/         (Grenzwert 200 mg/l)

Die Analyseergebnisse entsprechen den Anforderungen der Trinkwasserverordnung vom 21.05.2001. Gemäß Trinkwasserverordnung werden weitere Parameter untersucht, eine vollständige Analyse liegt in der Geschäftsstelle des WAZB vor.

Die Aufbereitung des Wassers erfolgt durch Filtration über Kies

 

Auswahl geeigneter Werkstoffe für die Trinkwasserinstallation

Kupfer, nichtrostender Stahl, innen verzinktes Kupfer und schmelztauchverzinkte Eisenwerkstoffe sind uneingeschränkt als Materialien für die Trinkwasserinstallation geeignet, sofern diese ein DVGW-Prüfzeichen aufweisen und durch eine Fachfirma installiert werden. Nichtmetallische Werkstoffe (Kunststoffe) sind uneingeschränkt für die Trinkwasserinstallation geeignet, sofern diese ein DVGW-/DIN Kennzeichen tragen.