Schriftgröße ändern: normale Schrift einschaltennormal große Schrift einschaltengroß sehr große Schrift einschaltengrößer
 

 

Wintervorbereitungen      

Erwartet uns ein milder Winter oder stehen uns lang anhaltend kalte Tage und Wochen bevor?

Wer kann das schon genau vorhersagen.

Die Erfahrungen der Vorjahre haben gezeigt, dass durch Frosteinwirkung erhebliche Schäden an den Wasserversorgungsanlagen, insbesondere an Kundenanlagen, aufgetreten sind. Die Folge sind Kosten und Personalaufwand, um Hausanschlüsse aufzutauen und Wasserzähler zu wechseln. Nutzen Sie deshalb die nächsten Tage, um die Anlagen winterfest zu machen.

Auch hier gilt: Vorsorgen ist besser und kostengünstiger als „Heilen“ - Sorgen Sie vor!

Die folgende Checkliste soll Ihnen dabei helfen:

  1. Überprüfen der Räume, in denen Wasserzähler installiert sind; schadhafte Fenster erneuern lassen.
  2. Bei Frost Fenster und Türen geschlossen halten.
  3. Gefährdete Leitungen und Wasserzähler mit Dämm- oder sonstigem Isolationsmaterial verpacken.
  4. Zu flach verlegte Hausanschlussleitungen mit Stroh oder anderen dämmenden Materialien abdecken.
  5. Wasserzählerschächte auf schadhafte Abdeckungen kontrollieren.
  6. Falls Leitungen einfrieren, diese nur mit heißen Tüchern oder Heißluft, aber niemals mit offener Flamme auftauen.
  7. In nicht ständig genutzten Wochenendgrundstücken sollen die Leitungen entleert werden.
  8. Auch an den Abwasseranlagen ist vorzusorgen. Die Öffnung von Sammelgruben sollte mit Folie ausgelegt werden. Die Schachtdeckel sind mit Isolationsmaterial zu sichern.

Bei Störungen und Havarien wählen Sie Telefon 033 81–70 28 13
oder 0152 016 89 540.